Services

Das Optimeyes Simulationsframework kann viel mehr als das CE-zertifizierte Produkt. Obwohl diese Anwendungen nicht direkt für PatientInnen verwendet werden dürfen, können mit der Software parametrische Simulationsstudien und Sensitivitätsanalysen durchgeführt werden, welche für Virtuelle Studien oder Virtuelle Klinische Studien verwendet werden können. Zudem bietet Optimo Medical auch Beratungsservices für unsere Kollaborationspartner an, sowohl aus der Industrie als auch aus Kliniken. Wir haben eine grosse Wissensdatenbank, Expertise und ein ausführliches Simulationsframework der Biomechanik von okkularem Gewebe erarbeitet. Mit dem Fokus auf der Kornea, erweitern wir unsere Fähigkeiten mehr und mehr in Richtung Augenlinse, Kapselsack, Zonulafasern und Simulationen vom ganzen Auge.

virtual clinical web consulting Knowledge Database
Virtuelle
Klinische Studien
Consulting Wissens-Datenbank

 

Virtuelle Klinische Studien

VCT mit Ihrem chirurgischen Eingriff und unserer gewaltigen Patientendatenbank

Das OptimeyesTM Simulationsframework kann einiges mehr als das CE-zertifizierte Produkt am Markt. Obwohl Ergebnisse nicht direkt an Patienten angewendet werden dürfen, kann die Software parametrische Studien und Sensitivitätsanalysen durchführen. Dank unserer grossen Datenbank, in Kombination mit den verschiedensten Simulationsmöglichkeiten, können Firmen Zeit und Geld sparen, indem in virtuellen Studien die Effizienz und Sensitivität von neuen Eingriffsmethoden oder Implantaten überprüft wird.

Virtual Clinical Studies

Profitieren Sie von unserer einzigartigen Kombination aus Expertise in der Hornhautbiomechanik und der robusten Simulationsplattform von ANSYS. Dank vielen Jahren an Erfahrung in der Forschung und in Industrieprojekten im Bereich der Biomechanik können wir Sie optimal in Ihrem Vorhaben unterstützen. Mit unserer Simulationssoftware können wir Ihre spezifischen Fragen beantworten, und Ihnen helfen, das Verhalten der Hornhaut besser zu verstehen.

Einige ausgewählte Kundenprojekte aus verschiedenen Gebieten sind hier aufgelistet:

  • Parameter Sensitivitätsanalyse (optische Zone, Inzisionstiefe, off-axis, ...) in der Arkuaten Keratotomie.
  • Vergleich von biomechanischen Effekten und Stabilität zwischen LASIK und SMILE.
  • Kontaktlinsenplazierung auf das Auge
  • Einfluss des Patienteninterfaces auf die Form von Femtosekunden Lasereinschnitte.
  • Refraktiver Effekt von partiellem Cross-linking
  • Einfluss von Hornhautinlays auf die Biomechanik und die Form der Hornhaut

Avicenna Alliance

Optimo Medical freut es sehr, seit 2018 teil der Avicenna Alliance zu sein. 

Die Avicenna Alliance ist ein Verein welcher aus einem von der EU finanzierten Projekt entstanden ist, und welcher in silico Medizin gegenüber der EU vertritt. In silico Medizin nimmt immer mehr zu und unsere Software eignet sich gut dafür, um z.B. virtuelle klinische Studien durchzuführen. Um mehr über das Potential von OptimeyesTM für virtuelle klinische Studien zu erfahren, besuchen Sie die entsprechende Seite unter dem Menüpunkt "Industrie". Wenn Sie mehr über die Avicenna Alliance erfahren möchten, besuchen Sie die Website des Vereins, wo auch Optimo Medical als neues Mitglied vorgestellt wird. 

In diesem Video diskutieren die Avicenna Alliance Mitglieder die Möglichkeiten, welche in silico Medizin in der Zukunft bringen kann (Ab Minute 03:00 hören Sie die Argumente von Optimo Medical's CEO, Harald Studer):

 


Consulting Services

Beratung und Dienstleistung zur Hornhautbiomechanik, numerischen Simulationen und Hornhauttopographie

Das OptimeyesTM Team der Optimo Medical AG hat viele Jahre Erfahrung in der Hornhautbiomechanik, mit numerischen Simulationen (FEM), und in der Hornhauttopographie. Wir haben eine Anzahl Papers publiziert und zahlreiche Vorträge (auch invited) an internationalen Konferenzen gehalten. Wir können Senior-level Dienstleistungen und Beratung für Chirurgen, Ärzte, Entwicklungsingenieure und Produktmanager anbieten.

Hornhauttopographie

OptimeyesTM bietet verschiedenste Hornhautmaps an. Einige davon sind in unserem CE zertifizierten Produkt OptimeyesTM enthalten, etliche aber nicht (zB. principal curvature maps, basierend auf Differentialgeometrie). Wir haben mehrere Jahre Forschung und Entwicklung in unsere Map- und Indexdarstellungen gesteckt. Nebst einer vielseitigen Topographie-Toolbox ist dabei auch ein umfangreiches Fachwissen entstanden, welches wir gerne an Sie weitergeben.

Hornhautbiomechanik und numerische Simulationen

Lange war die Biomechanik ein vernachlässigtes Thema in der Augenmedizin. In den letzten Jahren hat die Thematik jedoch einen Aufschwung erlebt, und es ist mittlerweile klar, dass die Biomechanik ein wichtiger Aspekt für Behandlungen am Auge ist. Harald Studer ist Teil einer kleinen Gruppe von internationalen Experten, welche über Jahre daran gearbeitet haben, das Bewusstsein um die Wichtigkeit der Thematik zu wecken. Er ist heutzutage ein akzeptierter Experte auf dem Gebiet, und kann zahlreiche Publikationen und Referate auf internationalen Konferenzen verzeichnen (ESCRS, ARVO, AAO, ASCRS, APAO, ...).

Optimo Medical hat ein umfangreiches Simulations-framework für die Hornhautbiomechanik entwickelt. Damit sind wir fähig, verschiedenste Arten von Eingriffen an der Hornhaut zu simulieren. Einige Beispiele von Arbeiten, die wir gemacht haben, sind:

 Biomechanics Example Simulations

Viele weitere Anwendungen sind möglich. Sollten Sie Fragen zu biomechanischen Effekten haben, oder sich mit topographischen Besonderheiten rumärgern, zögern Sie bitte nicht auf uns zuzugehen

 


Wissensdatenbank

Optimo Medical hat eine grosse Wissensdatenbank, viel Erfahrung, und ein umfangreiches Simulationsframework für die Biomechanik des Augengewebes entwickelt. Mit dem Fokus auf der Kornea, erweitern wir unsere Fähigkeiten mehr und mehr in Richtung Augenlinse, Kapselsack, Zonulafasern und und Simulation vom ganzen Auge.

Um mit der Forschung in Kontakt zu bleiben, und unsere Horzizonte konstant zu erweitern, nehmen wir an zwei Eurostars Porjekten teil (unten vorgestellt), welche es uns ermöglichen, unsere Expertise weiter zu steigern.

Informationen zur Hornhautbiomechanik und Simulationen.

Zudem fördern wir auch die Wissensvermittlung über neuste Publikationen im Gebiet mit unserem CBEssentials Magazin. So bleiben wir up-to-date mit der für unser Gebiet relevanten Forschung.

Liste ausgewählter Publikationen:

Beispielprojekte: Linsen Akkommodations-Simulation

Wir können derzeit die Hornhaut-Sklera simulieren, und arbeiten hart daran, diese Simulation auf das ganze Auge auszuweiten. Darum sind wir involviert in RayFEye, einem EUREKA Eurostars Projekt, zusammen mit der Rowiak GmbH und dem Laser Zentrum Hannover (LZH). Das Ziel dieses Projektes ist es, ein Modell des ganzen Auges zu entwickeln, einschliesslich Hornhaut, Sklera, Linsenakkommodation und der Retina. Durch Strahlverfolgungsalgorithmen können wir nicht nur biomedizinische Simulationen durchführen, sondern auch die Sicht des Patienten simulieren.

 

accommodation web

Das Modell ist generisch und noch nicht patientenspezifisch. Trotzdem zeigt es eine schöne Anpassung der Akkommodationsbreite für junge und ältere Augen. Das Model kann als Sandkasten gebraucht werden, um neue Behandlungsmethoden für die jungen und alten Linsen zu entwickeln und zu testen.

Zweites Eurostars Projekt: Imcustomeye

Optimo Medical AG ist ebenfalls Teil eines Projektes namens "Imcustomeye" welches durch das EU Horizon 2020 Programm finanziert wird. Das Ziel des Projekte ist es, ein patientspezifisches Augenmodell zu entwicklen, welche dabei hilft, Ophthalmologie zu personalisieren und die Diagnostik in diesem Gebiet verbessert.