Linsen Akkommodations-Simulation

Wir können derzeit die Hornhaut-Sklera simulieren, und arbeiten hart daran, diese Simulation auf das ganze Auge auszuweiten. Darum sind wir involviert in RayFEye, einem EUREKA Eurostars Projekt, zusammen mit der Rowiak GmbH und dem Laser Zentrum Hannover (LZH). Das Ziel dieses Projektes ist es, ein Modell des ganzen Auges zu entwickeln, einschliesslich Hornhaut, Sklera, Linsenakkommodation und der Retina. Durch Strahlverfolgungsalgorithmen können wir nicht nur biomedizinische Simulationen durchführen, sondern auch die Sicht des Patienten simulieren.

accommodation

Das Modell ist generisch und noch nicht patientenspezifisch. Trotzdem zeigt es eine schöne Anpassung der Akkommodationsbreite für junge und ältere Augen. Das Model kann als Sandkasten gebraucht werden, um neue Behandlungsmethoden für die jungen und alten Linsen zu entwickeln und zu testen.